3-Flüsse-Route Radwanderroute mit App, Pauschalen und
E-Bike-Ladestationen – Region Lippe-Issel-Niederrhein

voerde-header

Tor zum Niederrhein

Voerde und der Rhein

Voerde

Quer durchs Ruhrgebiet gelangt man entlang der Emscher bis zu ihrer Mündung in den Rhein nach Voerde, wo die für 2020 geplante Fertigstellung der renaturierten Emschermündung erfahren werden kann. Im Stadtteil Götterswickerhamm kommt mit gastronomischen Angeboten direkt am Rhein Urlaubsfeeling auf. Erlebnis und Erholung ist nicht nur am Wasser, sondern auch in der landschaftlich einzigartigen und kulturhistorisch bedeutenden Mommniederung garantiert. Der alte Rheinarmverlauf mit vielen Kopfbäumen, Heckenstrukturen und Streuobstwiesen zeigt die Bewirtschaftung der Landschaft zu alten Zeiten. Im Frühjahr sind Lerchenspornsäume und blühende Obstwiesen zu bestaunen, im Sommer die vielen skurrilen Höhlenbäume und zahlreiche Storchennester. Im Winter wiederum dient die Mommniederung vielen Wildgänsen als Überwinterungsraum. Durch das Stadtgebiet führen insgesamt 200 km Rad- und Wanderwege vorbei an den Sehenswürdigkeiten. Eine ist das Wasserschloss „Haus Voerde“, das u.a. durch das gute Restaurant und das Standesamt weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist. Auch der neu gestaltete Marktplatz im Zentrum der Stadt ist einen Besuch wert. Hier machen eine 15 Meter hohe Stele, die den aktuellen Pegelstand des Rheins anzeigt, Nebel in Form des Voerder Rheinverlaufes, ein Bildschirm mit aktuellem Rheinblick sowie Floßbänke den Besuchern die Lage Voerdes am großen Fluss bewusst.

Links

voerde1 voerde2 voerde3 voerde4 voerde5 voerde6